summaryrefslogtreecommitdiff
diff options
context:
space:
mode:
-rw-r--r--Kolab_for_UCS/de-DE/Installation.xml8
1 files changed, 4 insertions, 4 deletions
diff --git a/Kolab_for_UCS/de-DE/Installation.xml b/Kolab_for_UCS/de-DE/Installation.xml
index cb29af8..44637dc 100644
--- a/Kolab_for_UCS/de-DE/Installation.xml
+++ b/Kolab_for_UCS/de-DE/Installation.xml
@@ -217,7 +217,7 @@ repository/online/component/kolab-2.3/parts="maintained"
</listitem>
<listitem>
<para>
- Gehen Sie zurück zur "Übersicht" und dann zu "Paketverwaltung"
+ Gehen Sie zurück zur "Übersicht" und dann zu "App Center" &rarr; "Erweiterte Software-Verwaltung"
</para>
</listitem>
@@ -316,7 +316,7 @@ repository/online/component/kolab-2.3/parts="maintained"
<section id="sect-UCS_3-Kolab_Installation-Installation_auf_einem_DC_Master">
<title>Installation auf einem DC Master</title>
<para>
- Für die nachträgliche Installation von Kolab muss auf einem UCS-Domaincontroller-System nur das Paket <filename>kolabsys-kolab2</filename> zusätzlich installiert werden. Weitere von <filename>kolabsys-kolab2</filename> benötigte Pakete werden als Abhängigkeiten ebenfalls bei der Installation berücksichtigt. Es wird empfohlen, die mit Kolab ausgelieferten Pakete wie im UCS-Handbuch beschrieben im Repository der UCS-Domäne abzulegen und zumindest die Domaincontroller-Systeme (dabei als erstes System den Domaincontroller Master) zu aktualisieren. Um danach den eigentlichen Groupware-Server zu installieren, kann in der Paketverwaltung der Univention Management Console das Paket <filename>kolabsys-kolab2</filename> installiert werden.
+ Für die nachträgliche Installation von Kolab muss auf einem UCS-Domaincontroller-System nur das Paket <filename>kolabsys-kolab2</filename> zusätzlich installiert werden. Weitere von <filename>kolabsys-kolab2</filename> benötigte Pakete werden als Abhängigkeiten ebenfalls bei der Installation berücksichtigt. Es wird empfohlen, die mit Kolab ausgelieferten Pakete wie im UCS-Handbuch beschrieben im Repository der UCS-Domäne abzulegen und zumindest die Domaincontroller-Systeme (dabei als erstes System den Domaincontroller Master) zu aktualisieren. Um danach den eigentlichen Groupware-Server zu installieren, kann in der erweiterten Software-Verwaltung des App Centers der Univention Management Console das Paket <filename>kolabsys-kolab2</filename> installiert werden.
</para>
<para>
Auf der Kommandozeile funktioniert dies wie folgt:
@@ -354,7 +354,7 @@ repository/online/component/kolab-2.3/parts="maintained"
</para>
<para>
- Jetzt installieren sie die Kolab Groupware Lösung auf den DC Slave, indem Sie <emphasis>entweder</emphasis> das <filename>kolabsys-kolab2</filename> Paket mit dem Modul "Paketverwaltung" der Univention Management Console (UMC) installieren, <emphasis>oder</emphasis> in der Kommandozeile folgendes eingeben:
+ Jetzt installieren sie die Kolab Groupware Lösung auf den DC Slave, indem Sie <emphasis>entweder</emphasis> das <filename>kolabsys-kolab2</filename> Paket mit dem Modul "Erweiterte Software-Verwaltung" des App Centers der Univention Management Console (UMC) installieren, <emphasis>oder</emphasis> in der Kommandozeile folgendes eingeben:
<screen># univention-install kolabsys-kolab2</screen>
</para>
@@ -420,7 +420,7 @@ repository/online/component/kolab-2.3/parts="maintained"
<section id="sect-UCS_3-Verteilte_Konfigurationen-Installation_der_Komponenten">
<title>Installation der Komponenten</title>
<para>
- Installieren Sie nun die entsprechende funktionale Komponente über das Modul "Paketverwaltung" in der Univention Management Console (UMC), <emphasis>oder</emphasis> über die Kommandozeile:
+ Installieren Sie nun die entsprechende funktionale Komponente über das Modul "Erweiterte Software-Verwaltung" des App Centers in der Univention Management Console (UMC), <emphasis>oder</emphasis> über die Kommandozeile:
<screen># univention-install &lt;Name der Komponente(n)&gt;</screen>
</para>