summaryrefslogtreecommitdiff
diff options
context:
space:
mode:
authorTorsten Grote <grote@kolabsys.com>2013-01-10 13:18:03 (GMT)
committerTorsten Grote <grote@kolabsys.com>2013-01-10 13:18:03 (GMT)
commitdfc0d0e50710303b4b3e8457dccf3b8848ee72fb (patch)
treed030238bc2b45a9adbafd7fbbd092a066b9ca15e
parent7f605ccb4d733f1933b3d19f8251604064d17036 (diff)
downloadkolab-docs-dfc0d0e50710303b4b3e8457dccf3b8848ee72fb.tar.gz
finished Installation on UCS chapter
-rw-r--r--Kolab_for_UCS/de-DE/Installation.xml38
-rw-r--r--Kolab_for_UCS/de-DE/images/inst_umc_components_de.png (renamed from Kolab_for_UCS/de-DE/images/UMC_add_repo_add_component.png)bin53174 -> 53174 bytes
2 files changed, 26 insertions, 12 deletions
diff --git a/Kolab_for_UCS/de-DE/Installation.xml b/Kolab_for_UCS/de-DE/Installation.xml
index 973e387..52dacbe 100644
--- a/Kolab_for_UCS/de-DE/Installation.xml
+++ b/Kolab_for_UCS/de-DE/Installation.xml
@@ -13,19 +13,19 @@
<itemizedlist>
<listitem>
<para>
- Installation auf einem DC Master
+ Installation auf einem DC Master (<xref linkend="sect-UCS_3-Kolab_Installation-Installation_auf_einem_DC_Master" xrefstyle="select: label" />)
</para>
</listitem>
<listitem>
<para>
- Installation auf einem dedizierten Groupware DC Slave
+ Installation auf einem dedizierten Groupware DC Slave (<xref linkend="sect-UCS_3-Kolab_Installation-Installation_auf_einem_DC_Slave" xrefstyle="select: label" />)
</para>
</listitem>
<listitem>
<para>
- Installation auf verschiedenen funktionalen Einheiten auf verschiedenen DC Slaves
+ Installation auf verschiedenen funktionalen Einheiten auf verschiedenen DC Slaves (<xref linkend="sect-UCS_3-Kolab_Installation-Verteilte_Konfigurationen" xrefstyle="select: label" />)
</para>
</listitem>
@@ -44,7 +44,7 @@
</para>
<note>
<para>
- Beachten Sie dabei, dass sie nur <emphasis>einer</emphasis> der Sektionen <xref linkend="sect-UCS_3-Kolab_Installation-Installation_auf_einem_DC_Master" xrefstyle="select: labelnumber" />, 3.2 oder 3.3 folgen.
+ Beachten Sie dabei, dass sie nur <emphasis>einer</emphasis> der Sektionen <xref linkend="sect-UCS_3-Kolab_Installation-Installation_auf_einem_DC_Master" xrefstyle="select: labelnumber" />, <xref linkend="sect-UCS_3-Kolab_Installation-Installation_auf_einem_DC_Slave" xrefstyle="select: labelnumber" /> oder <xref linkend="sect-UCS_3-Kolab_Installation-Verteilte_Konfigurationen" xrefstyle="select: labelnumber" /> folgen.
</para>
</note>
@@ -60,9 +60,19 @@
Die Anzahl der Groupware-Benutzer dient als Grundlage für die Abschätzung der benötigten Festplattenkapazitäten des Kolab-Systems. Ist damit zu rechnen, dass die Menge der abgelegten Daten den verfügbaren Platz übersteigt, kann von vornherein die Installation mehrerer Server-Systeme geplant werden.
</para>
<para>
- Bevor Groupware-Konten angelegt und verwendet werden können, muss eine entsprechende Lizenz im Managementsystem eingespielt werden. Lizenzen können über <ulink url="http://kolabsys.com/ucs">Kolab Systems</ulink> bezogen werden.
+ Der Kolab Server kann auf dem Domänenkontroller Master oder auf dem Domänenkontroller Slave installiert werden. Zuerst führen Sie bitten entsprechend des Handbuchs eine minimale Installation von UCS durch. Achten Sie darauf, dass sie das Univention <application>mail</application> Paket nicht installieren, denn dessen Funktionalität wird vollständig durch die Kolab Groupware Lösung bereitgestellt.
</para>
+ <important>
+ <para>
+ Bevor Sie fortfahren, aktualisieren Sie bitte ihr System auf die aktuellsten bereitgestellten Updates. Benutzen Sie dafür <filename>univention-upgrade</filename> auf der Kommandozeile oder die Option in der Univention Management Konsole. Starten Sie das System anschließend neu.
+ </para>
+ </important>
+ <!--
+ <para>
+ Bevor Groupware-Konten angelegt und verwendet werden können, muss eine entsprechende Lizenz im Managementsystem eingespielt werden. Lizenzen können über <ulink url="http://kolabsys.com/ucs">Kolab Systems</ulink> bezogen werden.
+ </para>
+ -->
</section>
<section id="sect-UCS_3-Kolab_Installation-Kolab_Paketquellen_aktivieren" role="subsection">
@@ -223,7 +233,7 @@ repository/online/component/kolab-2.3/parts="maintained"
<title>Hinzufügen einer Paketkomponente in der Univention Management Console</title>
<mediaobject>
<imageobject>
- <imagedata fileref="images/UMC_add_repo_add_component.png" format="PNG" width="444" />
+ <imagedata fileref="images/inst_umc_components_de.png" format="PNG" width="444" />
</imageobject>
</mediaobject>
@@ -398,8 +408,8 @@ repository/online/component/kolab-2.3/parts="maintained"
</para>
</important>
- <!-- TODO add Schritt 1 --> <para>
- Bitte stellen Sie für jeden Server sicher, dass Schritt 1 (Installation &amp; Update) sowie <xref linkend="sect-UCS_3-Kolab_Installation-Verteilte_Konfigurationen" /> erfolgreich durchgeführt worden. Wenn sie Komponenten auf einem DC Slave installieren, stellen Sie bitte sicher, dass er der Domäne erfolgreich beigetreten ist.
+ <para>
+ Bitte stellen Sie für jeden Server sicher, dass <xref linkend="sect-UCS_3-Kolab_Installation-Vor_der_Installation" /> sowie <xref linkend="sect-UCS_3-Kolab_Installation-Kolab_Paketquellen_aktivieren" /> erfolgreich durchgeführt worden. Wenn sie Komponenten auf einem DC Slave installieren, stellen Sie bitte sicher, dass er der Domäne erfolgreich beigetreten ist.
</para>
<section id="sect-UCS_3-Verteilte_Konfigurationen-Installation_der_Komponenten">
<title>Installation der Komponenten</title>
@@ -419,18 +429,22 @@ repository/online/component/kolab-2.3/parts="maintained"
<section id="sect-UCS_3-Verteilte_Konfigurationen-Konfiguration_damit_die_Komponenten_sich_finden">
<title>Konfiguration damit die Komponenten sich finden</title>
<para>
- Option 1: Wenn Sie das kolab-mta und das kolab-imap Paket auf verschiedenen Servern installieren, stellen Sie bitte sicher, das sie den MTA host auf dem IMAP Server mit der UMC oder der Kommandozeile setzen:
+ Option 1: Wenn Sie das <application>kolab-mta</application> und das <application>kolab-imap</application> Paket auf verschiedenen Servern installieren, stellen Sie bitte sicher, das sie den MTA host auf dem IMAP Server mit der UMC oder der Kommandozeile setzen:
<screen># ucr set mail/relayhost="server.example.net"</screen>
</para>
<para>
- Option 2: Wenn Sie das Paket kolab-webclient auf einem anderen Server als die kolab-mta und kolab-imap Pakete installieren, stellen Sie bitte sicher, dass sie die entsprechenden Variablen mit der UMC oder der Kommandozeile setzen:
-<screen># ucr set mail/roundcube/imap/server="tls://imap-server.example.net" \
+ Option 2: Wenn Sie das Paket <application>kolab-webclient</application> auf einem anderen Server als die <application>kolab-mta</application> und <application>kolab-imap</application> Pakete installieren, stellen Sie bitte sicher, dass sie die entsprechenden Variablen mit der UMC oder der Kommandozeile setzen:
+ </para>
+
+<screen>
+# ucr set mail/roundcube/imap/server="tls://imap-server.example.net" \
mail/roundcube/imap/port="143" \
mail/roundcube/smtp/server="tls://smtp-server.example.net" \
mail/roundcube/smtp/port="587"
</screen>
- Roundcube wird automatisch den besten AUTH Mechanismus auswählen. Um eines von DIGEST-MD5, CRAM-MD5, LOGIN, PLAIN zu erzwingen, benutzen Sie bitte die Variablen mail/roundcube/imap/auth und mail/roundcube/smtp/auth.
+ <para>
+ Roundcube wird automatisch den besten <literal>AUTH</literal> Mechanismus auswählen. Um eines von <literal>DIGEST-MD5</literal>, <literal>CRAM-MD5</literal>, <literal>LOGIN</literal>, <literal>PLAIN</literal> zu erzwingen, benutzen Sie bitte die Variablen <filename>mail/roundcube/imap/auth</filename> und <filename>mail/roundcube/smtp/auth</filename>.
</para>
</section>
diff --git a/Kolab_for_UCS/de-DE/images/UMC_add_repo_add_component.png b/Kolab_for_UCS/de-DE/images/inst_umc_components_de.png
index 3420024..3420024 100644
--- a/Kolab_for_UCS/de-DE/images/UMC_add_repo_add_component.png
+++ b/Kolab_for_UCS/de-DE/images/inst_umc_components_de.png
Binary files differ